Mein Wort für 2021 ist: Neue Wege. 

Naja, eigentlich sind es ja zwei Worte: Neue * Wege 

Vielleicht denkst du dir jetzt laaaaaaaangweilig… 

Aber ehrlich: Können NEUE Wege wirklich langweilig sein? 

Solange sie wirklich NEU sind, mit Sicherheit nicht! 

2020 war ein sehr spezielles und (hoffentlich) einzigartiges Jahr für uns alle. 

2021 steht wieder alles offen. Was wird es uns bringen? 

Die Karten werden neu gemischt… 

Ich muss ehrlich sagen ich mag dieses Gefühl der Frische und des Neuanfangs. 

Mein Online-Business ist frisch gebacken und ich habe echt viel vor 2021. 

Auch wenn ich jetzt bereits meine ersten Erfolge feiern kann, habe ich doch gerade erst Launch-Luft geschnuppert und es geht nun darum meine Ergebnisse reproduzierbar zu machen und mich als Unternehmerin richtig zu positionieren. (Unternehmerin – wow – das fühlt sich echt soooo gut an 😁)

Kurz gesagt: ein echtes Online-Business aufbauen. 

Dabei bin ich mir sicher, dass ich einerseits ein Ziel setze – andererseits aber sicherlich auch der Weg das Ziel ist. 

Bedeutet eigentlich ein neuer Weg auch ein neues Ziel? 

Ich meine schließlich “führen viele Wege nach Rom”… 

Hier ist zu unterscheiden: 

Setzt du dir ein übergeordnetes Ziel, ein Etappen-Ziel oder ein spezielles Ziel. 

Ich will es dir kurz erklären: 

  1. Übergeordnetes Ziel 
    Dabei ist das große Ganze gemeint. Also wo will ich generell hin. In meinem Fall ein profitables Online-Business aufbauen, mit dem ich viele Menschen unterstützen und von dem ich gut leben kann.
  1. Etappen-Ziel
    Für 2021: Mit für mich ganz neuen Wegen die Strategie des LAUNCH erobern, Erfahrung damit sammeln, zufriedenen KundInnen gewinnen und ein Einkommen generieren. 
  1. Spezielles Ziel
    Meine E-Mail Liste aufbauen und sie mit 800 Abonnenten füllen. 

Es gibt also Ziele, die dich länger begleiten und andere formieren sich immer wieder neu. 

Manchmal ist es jedoch so, dass wir ein Ziel haben und verschiedene Wege brauchen um es zu erreichen. Zum Beispiel bemerken wir nach einer Weile, dass der Weg den wir gehen aus verschiedenen Gründen NICHT zum gewünschten Ergebnis führt. 

Und jetzt kommt’s: 

Dann und genau DANN ist es wichtig NEUE Wege zu gehen. 

Der größte Fehler ist, dort wo man nicht weiterkommt zu stagnieren. 

Es ist wichtig zu erkennen ab wann man “gegen Windmühlen kämpft” und einen neuen Weg einzuschlagen, anstatt es immer und immer wieder auf die gleiche Weise zu versuchen. 

Eines meiner Lieblingszitate dazu ist von Albert Einstein: 

Wenn wir immer wieder das Gleiche tun und immer wieder gegen eine Wand laufen, dann sollten wir weise genug sein, um die Richtung zu ändern. 

Ich gehe also 2021 NEUE WEGE.

Wie ist es mit dir? 

Was wirst du anders machen in diesem Jahr als 2020? 

Hinterlasse mir gerne deine Ideen als Kommentar hier unter dem passenden Post auf Facebook.

Ich freue mich immer über Inspiration und Anregung zu Neuem 😉

Deine Johanna